Content

LfA fördert Stromerzeugung auf Basis Erneuerbarer Energien im Mittelstand

• Neues Förderdarlehen Energiekredit Regenerativ
• Beitrag zur Versorgungssicherheit der bayerischen Wirtschaft

Die LfA Förderbank Bayern unterstützt die bayerischen Unternehmen jetzt auch bei Investitionen zur Strom-, Wärme- und Kälteerzeugung auf Basis erneuerbarer Energien. Mit dem neuen Förderdarlehen Energiekredit Regenerativ werden zudem Speichersysteme für Strom, Wärme und Kälte aus regenerativen Energien gefördert. Finanziert werden auch Maßnahmen zur Flexibilisierung von Stromnachfrage und -angebot sowie zur Digitalisierung der Energiewende. Der Energiekredit Regenerativ kann ab sofort beantragt werden.

Förderfähig sind Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 500 Millionen Euro, Freiberufler und unter anderem auch Bürgerenergiegenossenschaften. Der maximale Kreditbetrag beträgt 10 Millionen Euro. Die Vorhaben können bis zu 100 Prozent finanziert werden. Der Kredit bietet attraktive Zinssätze, Darlehenslaufzeit und Zinsfestschreibung können bis zu 30 bzw. 20 Jahren gewählt werden. Bei nicht ausreichenden Sicherheiten kann die LfA den Kreditzugang mit Haftungsfreistellungen oder Bürgschaften erleichtern.

Der Energiekredit Regenerativ wird aus Haushaltsmitteln des Freistaats Bayern zinsverbilligt und aus dem KfW-Programm „Erneuerbare Energien Standard“ refinanziert.

Bayerns Wirtschaftsminister und LfA-Verwaltungsratsvorsitzender Hubert Aiwanger sagt: „Die aktuelle Energiekrise zeigt: Wir müssen den Ausbau heimischer erneuerbarer Energien noch schneller voranbringen als bisher und zusätzliche Speicher schaffen. Der Wille dafür ist bei Politik, Wirtschaft und Gesellschaft da. Solarenergie, Wasserkraft, Windräder, Erdwärme und andere nachhaltige Energien schonen nicht nur das Klima. Mit ihnen reduzieren wir Bayerns Abhängigkeit von Importen und fossilen Energieträgern. Das neue Förderangebot der LfA kommt also zum richtigen Zeitpunkt und wird die Versorgungssicherheit der bayerischen Wirtschaft stärken.“

Dr. Bernhard Schwab, Vorstandsvorsitzender der LfA, erläutert: „Mit speziell zugeschnittenen Finanzierungsangeboten ermöglichen wir den bayerischen Betrieben schon seit Langem Investitionen in nachhaltige Energieeinsparung und Energieeffizienz. Mit dem neuen Energiekredit Regenerativ bauen wir dieses Angebot jetzt zielgerichtet weiter aus. Mit regenerativ selbst erzeugtem Strom können die Betriebe langfristig auch ihre Energiekosten senken und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.“

Die LfA ist seit 1951 die staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in Bayern. Die Förderkredite werden grundsätzlich bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht. Um den Wirtschaftsstandort Bayern zu stärken, unterstützt die LfA auch Infrastrukturvorhaben. Informationen zu den Finanzierungsmöglichkeiten bietet die LfA-Förderberatung: Telefon 089 / 21 24 - 10 00