Content

25 Jahre LfA Kunstkalender – Eine Erfolgsgeschichte

• Über 310 Kunstwerke und knapp 400 junge Kunstschaffende vorgestellt
• Erweiterte Onlineausgabe des Kalenders zum Jubiläum

Der LfA Kunstkalender „next generation“ feiert mit der Ausgabe 2021 sein 25-jähriges Bestehen. Präsentiert werden auch in der Jubiläumsausgabe ausgewählte Arbeiten Studierender der Kunstakademien in Nürnberg und München.

Bereits seit 1997 gibt es den Kunstkalender der LfA Förderbank Bayern, der auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit den Kunstakademien in Nürnberg und München erstellt wurde. Mit dem Kalender und der begleitenden Online-Mediathek bietet die LfA den Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern seit 25 Jahren eine überregionale Plattform, ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Bislang wurde mit über 310 Werken von knapp 400 Kunstschaffenden, darunter Arbeiten von Michael Sailstorfer, Bianca Kennedy, Anne Pfeiffer oder – in diesem Jahr – Jonas Höschl ein facettenreicher Mix junger Kunst präsentiert.

„Die LfA fördert, angelehnt an das Geschäftsfeld Gründung, Kunstschaffende die am Ende ihrer Ausbildung und am Anfang ihrer professionellen künstlerischen Laufbahn stehen. Sie brauchen unsere Unterstützung und Anerkennung in Zeiten pandemiebedingter Einschränkungen mehr denn je. Die in diesem Jahr gezeigten Arbeiten sind unter herausfordernden Rahmenbedingungen entstanden, denn die Studierenden waren von der Corona-bedingten Schließung der Kunstakademien stark betroffen“, so Dr. Otto Beierl, LfA-Vorstandsvorsitzender. „Wir sind froh, dass es auch in diesem außergewöhnlichen Jahr gelungen ist, herausragende Kunst zusammenzustellen, die die momentane Situation des künstlerischen Arbeitens widerspiegelt.“

In der Onlineausgabe des Kalenders unter www.lfa.de/kalender geben kurze Videos  Einblicke in die Arbeitsweise der Künstlerinnen und Künstler und aufschlussreiche Hintergrundinfos zu den gezeigten Arbeiten. Zum Jubiläum wurde die LfA-Mediathek noch erweitert. Neben den bereits vorhandenen Jahrgängen ab 2016 werden die Kalender 1997 bis 2015 nun ebenfalls digital zur Verfügung gestellt.

Die LfA als staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in Bayern sieht es auch als ihre Aufgabe an, kulturelle Vielfalt zu fördern und zu stärken und damit zukunftsorientiert in den Wirtschaftsstandort Bayern zu investieren. Dabei steht insbesondere die Förderung des künstlerischen Nachwuchses im Vordergrund. Nähere Informationen: www.lfa.de/kultur