Content

Der Markt wird anspruchsvoller – in jeder Branche

Die LfA fördert Wachstumsinvestitionen nahezu aller mittelständischen Unternehmen, die wirtschaftlich selbständig sind und ihren Sitz in Bayern haben. Schwerpunkte liegen auf den Bereichen

  • Handwerk
  • Handel
  • Industrie
  • Dienstleistungsgewerbe
  • Hotel und Gaststätten sowie auf den
  • Freien Berufen.

Die Voraussetzungen

Der besonders zinsgünstige Investivkredit steht kleinen und mittleren gewerblichen Unternehmen (KMU) sowie Freiberuflern zur Verfügung, sofern diese die KMU-Kriterien der Europäischen Union erfüllen.

Für Unternehmen, die die KMU-Kriterien nicht erfüllen, steht alternativ der Universalkredit zur Verfügung.

Die Darlehen werden insbesondere für materielle bzw. immaterielle Investitionen im Zusammenhang mit der Erweiterung, Rationalisierung und Modernisierung von bestehenden Betrieben gewährt.
Die förderfähigen Aufwendungen müssen mindestens 10.000 EUR betragen.

Die Ausnahmen

Landwirtschaftliche Betriebe, ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen und gewerbliche Tätigkeiten, die den mittelstandspolitischen Zielen und dem tourismuspolitischen Konzept der Bayerischen Staatsregierung widersprechen, können nicht gefördert werden.