Content

Erfolgreiche Partnerschaft mit den Genossenschaftsbanken

Genossenschaftsbanken reichen 50 % der Förderkredite aus

Herbstbilanz mit den Genossenschaftsbanken: Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken haben in den ersten drei Quartalen 2015 fast 400 Mio. Euro an Förderkrediten der LfA Förderbank Bayern ausgereicht. Mit knapp 2.600 Zusagen an den bayerischen Mittelstand sind die Genossenschaftsbanken ein starker Partner der LfA. Das gab LfA-Vorstandschef Dr. Otto Beierl bei einem Treffen des Vorstands mit der Spitze des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) bekannt.

Das Treffen von LfA Förderbank Bayern und Vertretern des Genossenschaftsverbands Bayern<br /><p>Das Bild zeigt von links nach rechts: Dr. Hans Schleicher, Dr. Thies Claussen, Wolfgang Altmüller, Dr. Jürgen Gros, Dr. Alexander Büchel, Dr. Otto Beierl, Konrad Irtel, Albrecht Stolle, Hans Peter Göttler</p>
Das Treffen von LfA Förderbank Bayern und Vertretern des Genossenschaftsverbands Bayern

Das Bild zeigt von links nach rechts: Dr. Hans Schleicher, Dr. Thies Claussen, Wolfgang Altmüller, Dr. Jürgen Gros, Dr. Alexander Büchel, Dr. Otto Beierl, Konrad Irtel, Albrecht Stolle, Hans Peter Göttler

„Die Nähe der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken zu ihren Kunden garantiert, dass die Förderkredite der LfA da ankommen, wo sie gebraucht werden: Bei Existenzgründern und bei den kleinen und mittleren Unternehmen im Freistaat“, so Dr. Alexander Büchel und Dr. Jürgen Gros, Mitglieder des Vorstands des GVB. Konrad Irtel, Vorstandssprecher der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee sowie Verbandsratsvorsitzender und ehrenamtlicher Verbandspräsident des GVB, und Wolfgang Altmüller, Vorstandsvorsitzender der VR meine Raiffeisenbank eG mit Sitz in Altötting und künftiger Verbandsratsvorsitzender des GVB, ergänzen: „Der Mittelstand kann in erheblichem Umfang von Förderdarlehen profitieren. Deshalb wollen sich die bayerischen Genossenschaftsbanken im Sinne ihrer Firmenkunden auch weiterhin bei der Beratung und Vergabe von LfA-Krediten engagieren.“

LfA-Chef Beierl erklärt: „Die Kooperation mit den Genossenschaftsbanken ist ein Erfolgsmodell für den bayerischen Mittelstand. Zum 30. September haben sie allein 50 % der zugesagten Förderkredite zur Finanzierung von Investitionen vergeben. Das Ergebnis ist eine erfolgreiche Sicherung von bestehenden und die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen in Bayern.“

Die LfA ist die staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in Bayern. Die Förderkredite werden grundsätzlich bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht. Um den Wirtschaftsstandort Bayern zu stärken, unterstützt die LfA auch kommunale Infrastrukturvorhaben.

Informationen zu den Finanzierungsmöglichkeiten bietet die LfA-Förderberatung: Telefon 0800 / 21 24 24 0 (kostenfrei)