Content

Energiekredit für Schokohasen

LfA fördert Schokoformenbauer Hans Brunner GmbH

Der oberbayerische Mittelständler ist einer der Weltmarktführer für Schokoladenformen aus Kunststoff und setzt am Glonner Firmensitz ganz auf Energieeinsparung und Umweltverträglichkeit. Der Verzicht auf fossile Brennstoffe sowie der Einsatz von Wärmerückgewinnung von Prozesswärme und Solarflächen auf dem Betriebsgelände sind nur einige Beispiele aus dem Energiekonzept der Firma. Unterstützung erhält die Hans Brunner GmbH bei ihren Investitionen von der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg und der LfA Förderbank Bayern.

Beim Besuch der Hans Brunner GmbH:<br />Dr. Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender LfA Förderbank Bayern, Rudi Schwaiger, Geschäftsführer, Hans Brunner GmbH,  (v. l. n. r.)
Beim Besuch der Hans Brunner GmbH:
Dr. Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender LfA Förderbank Bayern, Rudi Schwaiger, Geschäftsführer, Hans Brunner GmbH, (v. l. n. r.)

„Unsere Hausbank, die Kreissparkasse, hat uns die günstigen Förderkredite der LfA verschafft, mit denen wir in energiesparende Maschinen und umweltfreundliche Anlagen investieren. Damit tun wir Gutes für die Umwelt und machen uns gleichzeitig unabhängig vom Auf und Ab der Energiepreise. Auch unsere Kunden schätzen, dass wir Verantwortung für die Umwelt übernehmen“, sagt Rudi Schwaiger, einer der beiden Geschäftsführer der Hans Brunner GmbH.

„Ich bin von den vielen nachhaltigen Investitionen der Hans Brunner GmbH beeindruckt. Das firmeneigene Fernwärmenetz, die Hackschnitzelblockanlage und die hochmodernen energieeffizienten Spritzgussmaschinen - all das zeigt, wie innovativ und gleichzeitig nachhaltig hier produziert wird. Mit ihren Investitionen ist die Hans Brunner GmbH in guter Gesellschaft: wir konnten im Jahr 2014 die Fördernachfrage für Energie- und Umweltprojekte um 40 Prozent auf 185 Mio. Euro steigern“ so LfA-Vorstandschef Dr. Otto Beierl bei einem Unternehmensbesuch in Glonn.

Die 1951 gegründete LfA ist die staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in Bayern. Die Förderkredite werden grundsätzlich bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht. Um den Wirtschaftsstandort Bayern zu stärken, unterstützt die LfA auch kommunale Infrastrukturvorhaben.

Informationen zu den Finanzierungsmöglichkeiten bietet die LfA-Förderberatung:
Telefon 0800 / 21 24 24 0 (kostenfrei)