Content

Startschuss für Schülerprojekt „JUNIOR – Wirtschaft erleben“

LfA Förderbank Bayern betreibt Frühförderung von Unternehmern

Geschäftsstart für rund 1.500 Schüler in ganz Bayern: die 14 bis 18-jährigen Jugendlichen wollen in diesem Schuljahr rund 100 Schülerfirmen gründen, um in der Praxis Unternehmerluft zu schnuppern. Im Rahmen des Projekts „JUNIOR – Schüler erleben Wirtschaft“ lernen sie in Begleitung ihrer Lehrer hautnah, was es bedeutet, Wirtschaft selber zu gestalten. Die besten JUNIOR- Unternehmer werden zum Ende des Schuljahres gekürt und vertreten Bayern beim Bundeswettbewerb. Der Startschuss für die JUNIOR-Unternehmer fiel in der LfA Förderbank Bayern, die Initial- und Exklusivsponsor des Projekts im Freistaat ist.

<br />Katrin Habenschaden (Ehrenamtliche Stadträtin München) und Elisabeth Kirsch (Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V.) gaben gemeinsam mit LfA-Vizechef Dr. Thies Claussen den Startschuss für das neue JUNIOR-Geschäftsjahr.

Katrin Habenschaden (Ehrenamtliche Stadträtin München) und Elisabeth Kirsch (Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V.) gaben gemeinsam mit LfA-Vizechef Dr. Thies Claussen den Startschuss für das neue JUNIOR-Geschäftsjahr.

„Wir freuen uns auf viele interessante Unternehmensideen im neuen Geschäftsjahr. Das Projekt JUNIOR motiviert Jugendliche zum selbständigen Handeln und fördert Unternehmertalente. Unser Sponsoring betrachten wir damit als Frühförderung möglicher künftiger Unternehmer. Wir wünschen allen Schülern viel Erfolg und vor allem auch Spaß am Unternehmertum“, so Dr. Thies Claussen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der LfA.

Einige JUNIOR-Unternehmen stellten ihre Produktideen bereits vorab in der LfA vor, darunter: stylishe Taschen aus Bio-Leder, innovative Solar-Ladegeräte fürs Handy oder Hausaufgabenhefte mit Allgäuer Heimatflair. Zusammen mit Claussen eröffneten Elisabeth Kirsch vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft und Stadträtin Katrin Habenschaden im Namen der Stadt München das Projektjahr.

Über das Projekt JUNIOR: Schülerinnen und Schüler gründen ein auf ein Schuljahr befristetes, eigenes Unternehmen. Ziel des Projekts ist es, wirtschaftliche Zusammenhänge realitätsnah erlebbar zu machen und Schlüsselkompetenzen praxisnah zu fördern. Im Frühjahr 2015 entscheidet sich beim Landeswettbewerb, welche zwei JUNIOR-Unternehmen Bayern beim JUNIOR-Bundeswettbewerb vertreten dürfen. Initial- und Exklusivsponsor in Bayern ist die LfA Förderbank Bayern. Durchgeführt wird das Projekt seit 1997 von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.. Der bundesweite Projektträger ist die IW JUNIOR Köln gGmbH.

Die JUNIOR-Unternehmen kommen aus allen Regionen Bayerns. Haben Sie Interesse über ein Unternehmen in Ihrer Region zu berichten? Wir stellen gerne den Kontakt her.