Content

Modernisierung des Mittelstandskreditprogramms

Um bayerischen Unternehmen verbesserte Finanzierungsmöglichkeiten zu bieten, hat der Freistaat Bayern die Darlehensprodukte der LfA Förderbank Bayern (Start- und Investivkredite) zum 01. Dezember 2014 deutlich verbessert. Davon profitieren Existenzgründer, mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige. Existenzgründer können nunmehr über das dritte Jahr ihrer Existenz hinaus zwei weitere Jahre lang die besonders zinsgünstigen Darlehen der Existenzgründerförderung in Anspruch nehmen. Zudem wird der Kreis möglicher Antragsteller deutlich ausgeweitet.

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner: „Dank erfolgreicher kleiner und mittlerer Betriebe nimmt Bayern gemessen an der Selbstständigenquote der Flächenländer eine Spitzenposition in Deutschland ein. Dies soll auch künftig so bleiben. Vom verbesserten Darlehensangebot profitieren insbesondere Existenzgründer und junge Unternehmen. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinsphase kann ich empfehlen, das Angebot zu nutzen und sich eine langfristige, zinsgünstige Finanzierung zu sichern.“

Weitere Verbesserungen kommen sowohl Existenzgründern als auch bereits bestehenden Unternehmen zugute, wie z. B. eine weitere Flexibilisierung bei der Anpassung der Darlehen an den Bedarf der Unternehmen sowie die Bereitstellung von langen Darlehenslaufzeiten auch bei Betriebsübernahmen.

LfA-Vize-Chef Dr. Thies Claussen: “Die Modernisierung des Mittelstandskreditprogramms zielt darauf ab, Existenzgründern und kleinen und mittleren Unternehmen ein nochmal verbessertes, passgenaues Kreditangebot zu machen. Besonders wirkungsvoll sind dabei die verlängerte Anlaufphase für Gründer und die flexibleren Finanzierungsmöglichkeiten.“

Detaillierte Informationen zu den Fördermöglichkeiten aus dem Bayerischen Mittelstandskreditprogramm bietet die LfA-Förderberatung: Telefon 0800 / 21 24 24 0 (kostenfrei)