Content

Denkmalpreis München für Gebäude der LfA-Gruppe

Die Baudenkmal-Stiftung München hat die LfA Förderbank Bayern für die vorbildliche denkmalgerechte Restaurierung des Gebäudes in der Königinstraße 23 mit dem Denkmalpreis ausgezeichnet. Die Erneuerung des 1904 erbauten Hauses wurde letztes Jahr bereits mit dem Preis für Stadtbildpflege gewürdigt. Das Gebäude ist Sitz der BayBG Bayerischen Beteiligungsgesellschaft, die sich innerhalb der LfA-Gruppe um die Bereitstellung von Eigenkapital für den Mittelstand in Bayern kümmert.

Restaurierung des Denkmals Königinstraße 23
Restaurierung des Denkmals Königinstraße 23

Bei der Restaurierung des Denkmals Königinstraße 23 wird insbesondere die Restaurierung und Modernisierung des neubarocken und mit Stuckdekor reich gegliederte Vorderhauses aus dem Jahre 1904 gewürdigt, die durchgeführt wurde, ohne die denkmalgeschützte Substanz zu verletzen. Gerade die Erhaltung der großen Halle und die spezifische Belichtung der Treppenhäuser unter den heute geltenden Standards des Brandschutzes wurde bei der Restaurierung beispielhaft gelöst.

Die Baudenkmal-Stiftung München ist eine Treuhandstiftung der privaten Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD). Sie verleiht den Denkmalpreis seit 2001 alle zwei Jahre für die beispielhafte Erhaltung und Restaurierung von Denkmalen unter besonderer Berücksichtigung der noch erhaltenen Innenausstattung. Der Preis soll vorbildliche Leistungen der Öffentlichkeit bekannt machen.