Content

Sonderhilfe für Unternehmen mit Hochwasserschäden

LfA Förderbank Bayern stellt Förderkredite bereit

Hochwassergeschädigte Unternehmen und freiberuflich Tätige in Bayern können ab sofort auch auf zinsgünstige Förderkredite mit besonderen Erleichterungen zugreifen. Die Verfahrenserleichterungen und Ausnahmeregelungen gelten im Rahmen des Bayerischen Mittelstandskreditprogramms, das die LfA Förderbank Bayern über die Hausbanken an betroffene Unternehmen ausreicht.

„Damit unterstützt die Bayerische Staatsregierung diese Unternehmen im engen Schulterschluss mit der LfA Förderbank Bayern und den Hausbanken. Die bereits eingeleitete Hilfe über Zuschüsse wird dadurch weiter optimiert“, erklärte Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil. Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel ergänzte: „Wir schöpfen alle uns zur Verfügung stehenden Mittel aus, um unseren Unternehmern zu helfen.“

Bayerns Finanzminister Dr. Markus Söder sagte: „Die Sonderhilfen der LfA flankieren das staatliche Hilfsprogramm optimal.“

„Wir gewährleisten eine rasche Bearbeitung der Anträge, damit die Hilfe gezielt und unbürokratisch bei den Betroffenen ankommt“, erklärte LfA-Chef Dr. Otto Beierl.

Im Einzelnen gelten folgende Erleichterungen:

  • Anhebung des Haftungsfreistellungssatzes aufgrund der besonderen Notlage vieler Betroffener auf 80 Prozent. Dadurch werden Investitionen auch bei nicht ausreichender Besicherung ermöglicht und die rasche Wiederaufnahme der Produktion gesichert.
  • Begründete Ausnahmen von der Anforderung, dass die Investition erst nach der Stellung eines Förderantrags erfolgen darf, sind möglich.
  • Ersatzinvestitionen und die Wiederbeschaffung des durch das Hochwasser vernichteten Warenlagers sind förderfähig.
  • Die Förderung erfolgt unabhängig vom Cash-Flow des geschädigten Unternehmens.
  • Bereits gewährte LfA-Kredite werden auf den Darlehenshöchstbetrag nicht angerechnet.

Darüber hinaus stehen den Unternehmen sämtliche weitere Förderangebote der LfA zur Verfügung, insbesondere der Universalkredit mit einer Haftungsfreistellung von 60 Prozent für zusätzliche Betriebsmittel.

Auskünfte zur Sonderhilfe erhalten geschädigte Unternehmen im Kundencenter der LfA unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 21 24 24 0.